27. August 2009

Nachricht

Menschlichkeit braucht Unterstützung

Vorbereitungsteam Diakoniewoche
Die Diakoniewoche bereiten unter anderem mit vor (von links stehend) Kirchenvorsteherin Bettina Kaiser aus Brinkum, Kirchenkreissozialarbeiterin Claudia Amend aus Hoya, Pastor i.R. Hartwig Helfritz aus Eitzendorf (und sitzend) Pastor i.R. Wilhelm Tsch, Diakoniepastorin Dagmar Brusermann aus Weyhe und Heide Wolter vom Syker Hospizdienst. Foto: Gunnar Schulz-Achelis

Dieses Leitmotiv steht über der diesjährigen Diakoniewoche bundesweit und im evangelischen Kirchenkreis Syke-Hoya. „Möglichst viele Menschen sollen Anteil haben an der Fülle und am Reichtum, den wir zu teilen haben“, sagte Diakoniepastorin Dagmar Brusermann am Dienstag in Syke bei der Vorstellung des Programmes mit 13 Veranstaltungen vom 30. August bis 18. September.

Ein Schwerpunkt sei in diesem Jahr die Integration von Ausländern unter dem Motto "Fremd - und mitten im Leben". Weitere Schwerpunkte der hiesigen Diakoniewoche sind Hospizarbeit und das Jubiläum der Syker Tafel.

Ein Regional-Gottesdienst mit Pastor Detlef Korsen und besonderen Gästen und im Anschluss ein multikulturelles Fest werden gefeiert am Sonntag, 6. September, um 10 Uhr in der Brinkumer Kirche „Zum Heiligen Kreuz“. Bei dem Fest sind Muslime, Katholiken und Orthodoxe beteiligt aus Russland, Polen Kongo und Togo und bieten Speisen aus ihren Ländern an, wie die Kirchenvorstandsvorsitzende von Brinkum Bettina Kaiser berichtete. Ein Gesprächsabend mit Rahmi Tuncer, Integrations- und Migrationsberater im Landkreis Diepholz, schließt sich an am Montag, 7. September, 20 Uhr im Gemeindehaus Heiligenrode. Der Film „Babel“ mit fünf Sequenzen aus fünf Kontinenten , die aber zusammenhängen, wird gezeigt am Dienstag, 8. September, 19.30 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Seckenhausen. Der Film (ab 16 Jahre) beginnt um 20 Uhr und es gibt anschließend ein Gespräch im Bistro.

"In der Arche ist für alle Platz" - dies ist das Thema der Präsentation zum Abschluss der Projektwoche im evangelischen Kindergarten Hoya am Freitag, 11. September, 11 Uhr, Rudolf-Harbig-Str. 4a. Vier Gruppen bereiten beispielsweise Spiele, Lieder, Essen aus Polen, Russland, Türkei und Vietnam vor, berichtete Kirchenkreis-Sozialarbeiterin Claudia Amend aus Hoya.

Ein Gottesdienst zur Begrüßung der neuen Kinder des evangelischen Rentei-Kindergartens unter dem Motto "Menschlichkeit braucht Unterstützung" wird Diakonin Elisabeth Früchtenicht und Team feiern am Sonntag, 13. September, 10 Uhr in der Stiftskirche in Bassum.

Zum Auftakt des Themenbereiches „Hospiz“ gibt es ein Benefizkonzert aus Anlass "10 Jahre ökumenischer Hospizdienst Syke" mit dem "Trio Karuna", (Gesangsduette mit Klavier) bei freiem Eintritt und Kollekte für den Hospizdienst Syke am Sonntag, 30. August ab 19 Uhr im Gemeindehaus Syke.

Dr. Daniela Tausch-Flammer, Deutschlands führende Sterbeforscherin aus Bremen referiert über "Trauer als ein Weg zur Heilung" am Freitag, 4. September 19.30 Uhr im Alten Pfarrhaus, II. Kirchstr. 2, in Harpstedt. Der Eintritt für diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Harpstedter Hospizverein beträgt 5 Euro und ist für Ermäßigungsberechtigte frei. Ein ökumenischer Hospiz-Gottesdienst in Zusammenarbeit mit dem Harpstedter Hospizverein schließt sich am Samstag, 5. September, 20 Uhr in der Christuskirche Harpstedt an. Es predigt Pastor i.R. Hartwig Helfritz aus Eitzendorf über die Emmaus-Geschichte. „Jesus begleitet die beiden Jünger, die in Trauer sind“, sagte Helfritz. Die Liturgie übernehmen Caritas-Pfarrer Rainer von Carnap aus Twistringen und Ortspastorin Carola Holtin.

"10-Jahre ökumenischer Hospizdienst Syke" ist Anlass für den Fest-Gottesdienst mit Abendmahl am Sonntag, 6. September, 10 Uhr in der Christuskirche Syke mit Pastorin Albertje van der Meer. Musik machen die Kantorei Syke und der Posaunenchor Syke-Barrien. „Es wird eine halbe Stunde eine offene Phase geben mit Abendmahl empfangen, segnen lassen oder beten –was man möchte“ sagte Heide Wolter von der Einsatzleitung des ökumenischen Hospizdienstes. Im Anschluss wird zu einem Empfang mit Grußworten eingeladen.

"Menschenwürdiges Sterben zwischen Selbstbestimmung und Lebensschutz; was kann eine Patientenverfügung leisten?" ist Thema einer Podiumsdiskussion am Montag, 7. September, 20 Uhr in Gemeindehaus Syke. Die Moderation des Gespräches, unter anderem mit Ärzten, Richter Carsten Dänekas und dem Theologen Hans-Joachim Schliep übernehmen Falko Weerts und Pastor i. R. Wilhelm Tesch. Pastor Tesch kündigte auch eine Einlage in plattdeutscher Sprache an.

Über "Menschlichkeit braucht Unterstützung" spricht Martin Fischer vom Diakonischen Werk Hannover am Dienstag, 8. September, 19.30 Uhr im Gemeindehaus Leeste, Schulstr. 1. Dazu gibt es Kurzinterviews mit Betroffenen und Ehrenamtlichen und sanfte Musik von der Gruppe "Velvet" aus Weyhe. „Die Menschen kommen selber zu Wort“ kündigte Brusermann an. Außerdem wird an dem Abend die Diakonie-Stiftung im Kirchenkreis gegründet. „Sie soll die soziale und diakonische Arbeit im Kirchenkreis fördern. Sie ist notwendig um Projekte wie die Syker Tafel zu unterstützen“ erläuterte Brusermann. Diese Veranstaltung der Syker Tafel wird von Kirchenkreis-Sozialarbeiterin Ulrike Schink und Diakoniepastorin Dagmar Brusermann moderiert.

Aus Anlass des 5-jährigen Bestehens der Syker Tafel wird am Sonntag, 13. September, um 10 Uhr ein.

Festgottesdienst in der Christuskirche Syke gefeiert mit Ehrung neuer Mitarbeitender der Syker Tafel mit ihren Ausgabestellen in Syke, Leeste und Bruchhausen-Vilsen. Die Liturgie übernimmt Pastorin Christina Harder und es predigt Diakoniepastorin Dagmar Brusermann über den Vers aus Buch Ruth: „Wo Du hingehst, da will ich auch hingehen“. Beim anschließenden Empfang im Gemeindehaus wird die Festschrift vorgestellt. Außerdem wird zurzeit zum Geburtstag ein eigener Internetauftritt unter www.syker-tafel.de aufgebaut.

Eine Exkursion führt schließlich zum Wichernstift in Ganderkesee am Freitag, 18. September, 9 bis17 Uhr. Um telefonische Anmeldung bis 4. September im Gemeindebüro Syke unter Telefon 04242/4007 wird gebeten. Die Kostenumlage für Fahrgemeinschaften beträgt pro Person ca. 3 Euro.

Gunnar Schulz-Achelis
 

Pastor Gunnar Schulz-Achelis

Gunnar Schulz-Achelis

Tel.:
Mobil: 0172 - 4256164
Fax:


Pressesprecher bis 2014