8. Mai 2012

Nachricht

Neue pädagogische Leiterin ins Amt eingefürrt

Birgit Greve leitet neugegründete KiTa-Verbände der Kirchenkreise

Mit einem festlichen Gottesdienst in der Nicolaikirche Sulingen wurde Birgit Greve in ihr neues Amt als pädagogische Leiterin der beiden neugegründeten KiTa-Verbände in den Ev.-luth. Kirchenkreisen im Landkreis eingeführt.

In den beiden KiTa-Verbänden haben sich zum einen zwölf KiTas aus dem Kirchenkreis Diepholz und zum anderen sieben KiTas aus dem Kirchenkreis Syke-Hoya zum 1. Januar 2012 zusammengeschlossen. Ziel der neuen Organisationsform ist eine zentrale Leitungsebene aufzubauen. So werden zum einen die Kirchenvorstände und Pastorinnen und Pastoren in den einzelnen Gemeinden entlastet, die bisher auch die Verwaltung der KiTas verantworteten. Außerdem soll mit dem Zusammenschluss eine stärkere Professionalisierung und Entwicklungsmöglichkeit der pädagogischen Arbeit, wie auch der Geschäftsführung angestrebt werden.

Birgit Greve, zuvor 30 Jahre lang Leiterin der Ev.-luth. integrativen Kindertagesstätte St. Michaelis Diepholz, übernahm zum 1. April 2012 operativ das Amt der pädagogischen Leiterin der KiTa-Verbände und wurde nun auch geistlich in ihre neue Funktion eingeführt.

Zum Einführungsgottesdienst mit rund 100 geladenen Gästen im Sulinger Gemeindezentrum sprach der Superintendent des Kirchenkreises Diepholz, Klaus Priesmeier, über die Wichtigkeit der Begleitung und Stärkung von Kindern als kirchlich verankerte Aufgabe. „Wer im Segen Gottes lebt, der baut den Kindern Häuser. Und solche Häuser sollen und dürfen auch unsere KiTas sein“. Die Aufgabe von Birgit Greve, wie auch von allen anderen Mitarbeitenden in den KiTas sei „Lebenshäuser zu bauen und sie mit Leben zu füllen, die ebenso bergen wie ermutigen, die Wurzeln wie Flügel wachsen lassen.“

Dr. Jörn-Michael Schröder, Superintendent des Kirchenkreises Syke- Hoya, betonte die Kompetenzen, die Birgit Greve in dieses Amt mitbringt: „Pädagogische Kenntnisse, und Leitungskompetenz, Einsichten in Fragen der elementaren Bildungsarbeit und des Qualitätsmanagements und nicht zuletzt eine so charmante und gewinnende Ausstrahlung“, die Birgit Greve zum Gesicht der evangelischen KiTas machen würden.

Helmut Meyer ging schließlich auf die Fakten des neuen Verbandes ein. Zusammen betreuen die KiTa-Verbände 1430 Kinder, beschäftigen 222 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügen über ein Geschäftsvolumen von 8,1 Mio Euro. Damit ist die evangelische Kirche der größte Anbieter im Bereich der Kindertagesstätten im Landkreis Diepholz. „Keinem anderen Träger werden täglich so viele Kinder anvertraut wie uns. Kein Träger verfügt über so viel Erfahrung im Bereich der Kindertagesstättenbetreuung. Das freut uns und das soll auch so bleiben“, so Meyer. Weitere KiTas und Krippengruppen seien bereits konkret in Planung.

Helmut Meyer (Kirchenkreisamt Diepholz) nimmt gemeinsam mit Susanne Lübker (Kirchenkreisamt Syke-Hoya) die Geschäftsführung wahr. Oberstes Gremium ist der Verbandsvorstand, der aus je einem Vertreter pro Kindertagesstätte besteht. Vorsitzende für Syke-Hoya ist Pastor Albert Gerling-Jacobi und für den Kirchenkreis Diepholz Marion Bloch.

Maike Harich-Wiltsch
 

Herr Pastor Gunnar Schulz-Achelis

Gunnar Schulz-Achelis

Tel.:
Mobil: 0172 - 4256164

Pressesprecher bis 2014