15. Oktober 2018

Nachricht

Wo sind die Frauen mit Ideen und Interessen?

Brainstorming mit der Kirchenkreis-Frauenarbeit am 26. Oktober in Syke / Offener Austausch für alle Interessierten

Frauenpower: Pastorin Judith Matthes (Mitte) und ihre Kolleginnen Okka Braams (Freiwilliges Soziales Jahr in der Kirchengemeinde Syke-Barrien), Janna Eckert (Diakonin in Weyhe), Anja von Issendorff (Kirchenkreisjugendpastorin) und Ann-Sophie Müller (Diakonin in Syke) – von links nach rechts – sind gespannt auf Ideen, Wünsche und die Teilnehmerinnen beim Brainstorming zur Zukunft der Kirchenkreisfrauenarbeit am Freitag, 26. Oktober, im „Haus der Kirche“ in Syke. Foto: Miriam Unger
KIRCHENKREIS (miu). Die meisten Frauen scheinen von Natur aus dieses Talent zu haben: Sich zu interessieren, sich zu engagieren und sich mit anderen zusammenzuschließen, um etwas zu erreichen. In der Kirche gibt es von daher seit Ewigkeiten einen eigenen Zweig „Frauenarbeit“, der Bildungsangebote organisiert, thematische Vorträge, Seminare und Veranstaltungen anbietet wie Kreisfrauentreffen, Frauenfrühstücke und Weltgebetstags-Aktionen. Nachdem vor knapp zwei Jahren die Beauftragte für „Frauenarbeit“ im Kirchenkreis Syke-Hoya, Elisabeth Früchtenicht aus Sudwalde, in den Ruhestand ging, macht die junge Pastorin Judith Matthes aus Seckenhausen nun einen neuen Vorstoß. Gemeinsam mit Christiane Tesch und Renate Frank, zwei etablierten Engagierten in der „Frauenarbeit“ aus der Kirchengemeinde Syke, lädt die 32-Jährige alle Interessierten aus der Region zu einem offenen, kreativen Austausch ein. Am Freitag, 26. Oktober, um 19 Uhr im oberen Konferenzraum im „Haus der Kirche“ (Herrlichkeit 2 in Syke).
 
Was interessiert Frauen – junge wie ältere – im Kirchenkreis aktuell? Was für Angebote wünschen sie sich? Ist das Format, sich allein mit Geschlechtsgenossinnen aus allen Teilen des Kirchenkreises zu treffen, auszutauschen und zu vernetzen, gemeinsam etwas auszuarbeiten und eine Veranstaltung oder Aktion auf die Beine zu stellen, heute noch passend für sie? Diese Fragen möchten die Organisatorinnen besprechen. Und: „keine Angst – wer zum Treffen kommt, wird nicht gleich verpflichtet, sich zu engagieren oder irgendeine Aufgabe zu übernehmen“, versprechen sie  lachend. „Uns geht es darum, die Bedarfe und Interessen festzustellen, miteinander Brainstorming zu machen und daraus Ideen für Angebote zu entwickeln.“
 Das Trio freut sich auf Gäste aus allen Generationen mit Ideen und Wünschen.
 
Ansprechpartnerin: Pastorin Judith Matthes, Telefon: 0421- 80 99 790, E-Mail: judith.matthes@evlka.de.