21. Dezember 2018

Nachricht

Kita der Kirchengemeinde Nordwohlde eröffnet neue Kinderkrippe

„Marienkäfer“-Gruppe bietet Platz für 15 Kinder zwischen eins und zweieinhalb / Einweihung der Räume am 12. Januar 2019

Die Bauarbeiten sind vorbei, der Besuch kann kommen: Am 12. Januar 2019 wird die neue Kinderkrippe in der Kirchengemeinde Nordwohlde eingeweiht. Die Mädchen und Jungen der „Marienkäfer“-Gruppe freuen sich gemeinsam mit Erzieherin Olga Ludwig, dem Bauherren Wilken Früchtenicht, Helmut Meyer und Birgit Greve vom evangelischen Kindertagesstättenverband des Kirchenkreises, Bassums Stadtrat Norbert Lyko, Pastorin Sandra Kopmann und Erzieherin Marleen Burghardt auf die Gäste. Foto: Miriam Unger

BASSUM-NORDWOHLDE (miu). Theo und seine Kumpels hätten nichts dagegen gehabt, wenn die Handwerker ein bisschen langsamer gewesen wären. Aber dummerweise haben Erwachsene die Verträge gemacht. Da müssen es kleine Jungs mit großer Leidenschaft für Bagger und schweres Werkzeug leider nun mal hinnehmen, dass im neuen Jahr auf dem Gelände der Evangelischen Kindertagesstätte „Arche Noah“ statt beeindruckender Baustellenfahrzeuge nur noch Spielzeug-Miniaturen rollen. Denn der Anbau für die neue Krippengruppe ist fertig und wird am 12. Januar offiziell eingeweiht.

Insgesamt haben die „Marienkäfer“ in den neuen Räumen Platz für 15 Kinder im Alter von einem bis zweieinhalb Jahren. Seit November 2018 betreuen die Erzieherinnen Olga Ludwig und Marleen Burghardt die Gruppe. Eine dritte Kraft soll im neuen Jahr dazukommen. Zurzeit sind es noch acht Mädchen und Jungen, die zum größten Teil aus Nordwohlde und täglich von 8 bis 15 Uhr in der Krippe sind. Die „Marienkäfer“ bieten auch einen Frühdienst ab 7 Uhr an.

Großzügig und hell sind die Räume, die auf 150 Quadratmetern entstanden sind: Ein geräumiger Bewegungsraum zum Spielen, Toben und Lernen; ein Schlafzimmer, ein Abstellzimmer, ein Badezimmer. Viel Platz bietet auch das Außengelände.

350.000 Euro hat der Anbau gekostet. 180.000 Euro Förderung kamen vom Land. Bauherr Wilken Früchtenicht aus Nordwohlde und sein Vater haben die Krippenräume ebenso wie bereits damals die Kita auf ihrem Grundstück bauen lassen. Wichtig war den beiden, dass die Handwerksarbeiten an örtliche Firmen vergeben wurden und dass die Wünsche und Vorstellungen des Evangelischen Kindertagesstättenverbands des Kirchenkreises Syke-Hoya möglichst vollständig umgesetzt werden. Und das hat ganz offensichtlich geklappt: „Wir sind seit gut 20 Jahren sehr zufriedene Mieter hier“, betont Birgit Greve, Pädagogische Leiterin des Evangelischen Kindertagesstättenverbands.

Einweihung am Samstag, 12. Januar, ist einiges an Programm geplant. Um 14 Uhr beginnt die Feier in der Kirche in Nordwohlde. Den Gottesdienst gestaltet Pastorin Sandra Kopmann gemeinsam mit den Kindern und Mitarbeiterinnen der Kita. Danach geht es in den neuen Krippenräumen in der Nordwohlder Dorfstr. 11 weiter, wo ab 15 Uhr alle Interessierten zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen sind.

Spätestens dann sollten auch die baubegeisterten Krippen- und Kita-Kinder wieder versöhnt sein. Denn als Entschädigung für den Abzug der Betonmischer und Baustellengeräte soll auf dem Außengelände der Kita noch eine Bobbycar-Rennstrecke entstehen, auf der sich die Mädchen und Jungs künftig rasante Rennduelle liefern können.

Miriam Unger

Mehr Informationen über die Kita der Kirchengemeinde Nordwohlde gibt es hier: https://www.kitaverband-syke-hoya.de/kita-finder/ev-luth-kita-arche-noah-nordwohlde.html

Bitte lesen Sie auch:

^

Für die Vollansicht klicken Sie hier:

Aus dem "Syker Kurier" von Dagmar Voss
^

Für die Vollansicht klicken Sie hier:

Aus der "Kreiszeitung" von Julia Kreykenbohm