Bücken

Kirche Bücken
Kirche Bücken
Schon von weitem sind die zwei Türme der Bückener Stiftskirche zu erkennen. Sie nimmt unter den Kirchen in diesem Gebiet wegen ihrer Größe und Geschichte eine besondere Stellung ein. Das Stift Bücken ist von Erzbischof Rimbert aus Bremen schon im Jahr 882 gegründet worden. Ein Esel erinnert noch heute an die Stelle, wo die Kirche gebaut werden sollte - natürlich kein lebendiges Tier, sondern ein Denkmal. Denn der Esel spielte bei der Suche nach einem geeigneten Platz für die Kirche, die zunächst ganz aus Holz gebaut wurde, eine entscheidende Rolle. An der Stelle, an der er sich gebückt hatte, sollte die Kirche stehen. Von diesem „Ereignis“ leitet sich wohl auch der Name des Dorfes ab: Bücken!
 
1050 wurde dann die Holzkirche durch ein Gebäude aus Stein ersetzt. Dann ging es zunächst bis ins Jahr 1350 aufwärts: Es wurde immer wieder angebaut und vergrößert. Nach der Reformation ging es wegen der Auflösung des Stiftes und seiner Güter mit dem baulichen Zustand aber bedrohlich bergab. Erst einige Jahrhunderte später, nämlich 1863, fand man Sachverstand, Kraft und die finanziellen Mittel zur gründlichen Wiederherstellung.
 
Schwerpunkt der Gemeindearbeit ist die Kirchenmusik. Ein Konzert in der mit dem Motiv des himmlischen Jerusalem virtuos ausgemalten Kirche zu erleben, ist ein besonderer Genuß. Daneben sind die Jugendarbeit und ein die Neuen Medien weitere Schwerpunkte.
 

Kirchengemeinde Bücken

Kirchenbüro
Marktstr. 23
27333 Bücken

Tel. 04251 - 92167
Fax 04251 - 92168