Heiligenfelde

Kirche Heiligenfelde
Kirche Heiligenfelde

In Heiligenfelde haben sie schlaue und fixe Menschen. Als am 17. Juli 1889 die Turmspitze durch einen Blitz getroffen wurde und brannte, soll Bäckermeister Alwin Wilhelm die Flammen nur mit seiner Mütze ausgeschlagen haben. Aber da gibt es noch mehr. Dieser Tage musste die Gemeinde die Kirche renovieren. Schon länger bekannt war, dass der Turm und das Gewölbe auseinander streben. Aber als man nun den Putz abnahm, zeigte sich: Schon im 12. Jahrhundert gab es das Problem. Flugs hatte man damals Holzkeile zwischen die Steine getrieben und damit "für den Moment" eine geniale Lösung gefunden. Bis heute neigt sich der Turm nach Westen. Auf diese Eigenart ist man in Heiligenfelde sogar ein wenig stolz.

Im vorigen Jahrhundert wollte man die Kirche wegen dieser Schwierigkeiten abreißen und lieber eine neue bauen. Doch schon damals war das Geld knapp. Eine Vorschlag zur "Lösung" des Problems war: "Die Finanzierung steht, wenn wir den Pastor einsparen!" Man ist dann doch nicht so verfahren.

Die Gemeinde hat viele Gruppen. Die Frauenhilfe hat beispielsweise über hundert Mitglieder. Der Posaunenchor feierte 1999 sein 50-jähriges Bestehen.

 

Kirchengemeinde Heiligenfelde

Kirchenbüro
Heiligenfelder Str. 5
28857 Syke-Heiligenfelde

Tel. 04240 - 242
Fax 04240 - 775