Header "Aktuelles"

'

Lernen statt heiraten

Nachricht Syke, 11. September 2009

Am 1. Advent wird die 51. Aktion Brot für die Welt eröffnet

Brot für die Welt.
Brot für die Welt.

Unter dem thematischen Schwerpunkt: „Es ist genug für alle da“  bittet Brot für die Welt wieder  um Unterstützung.

In diesem Jahr sammeln wir in unserem Kirchenkreis für ein Projekt in Kamerun. „Avenir Femme“ (auf Deutsch: „Zukunft für Frauen“) hilft jungen Frauen, ihren Schulabschluss nachzuholen und / oder eine Ausbildung zu machen.

In der überwiegend muslimischen Gesellschaft im Norden Kameruns gehen nur vier von zehn Mädchen zur Schule, weil sie schon als Kind verheiratet werden oder zum Unterhalt der Familie beitragen müssen.

„Avenir Femme“ wurde 1995 von sieben engagierten Frauen gegründet. Begonnen hat das Projekt mit 18 Schülerinnen. Heute sind es jedes Jahr bis zu 100 junge Frauen, die Lesen und Schreiben lernen, einen Schulabschluss machen oder sich zur Schneiderin ausbilden lassen – oft gegen den Widerstand der männlichen Familienmitglieder.

Die Schulgebühren in Höhe von 40 Euro müssen die Schülerinnen selbst aufbringen; Maßband, Nähnadeln, Schere und Lineal kosten für eine Schülerin 10 Euro, Stoff für drei Gewänder 25 Euro,und eine Nähmaschine 120 Euro.

Die Frauen, die die Prüfung geschafft haben, haben gute Aussichten, den Lebensunterhalt für sich und ihre Familien zu verdienen, denn Schneiderinnen verdienen verhältnismäßig gut: In Kamerun wird auf Kleidung viel Wert gelegt. Zu allen wichtigen Anlässen suchen Frauen eine Schneiderin auf, um sich festlich einkleiden zu lassen. Tradition ist es zudem, dass der Ehemann seiner Frau einmal im Jahr eine neue „Pagne“ kauft, einen bunt gemusterten oder gebatikten Stoff, der um die Hüfte gebunden oder als Rock genäht wird.

Brot für die Welt leistet auch hier Hilfe zur Selbsthilfe. Bitte unterstützen Sie die 51. Aktion „Brot für die Welt“ mit Ihrer Spende in den Gottesdienstkollekten am 1. Advent, Weihnachten und Silvester.

Cornelia Harms

Pastor Gunnar Schulz-Achelis
Mobil: 0172 - 4256164
Aufgabenbereich:

Pressesprecher bis 2014