Leeste

Kirche Leeste
Kirche Leeste 

Ein im norddeutschen Raum einmaliges Kunstwerk ist im Turmeingang der Leester Kirche anzuschauen: Eine gerundete schmiedeeiserne Tafel erinnert an den Leester Pastor Georg Ludolf Mestwerdt, der als 52-Jähriger nach Leeste kam und hier noch 25 Jahre als Seelsorger und Prediger wirkte. Er  erfreute sich offenbar so großer Beliebtheit, dass die Gemeinde zu seinem Gedenken dieses "Kreuz" aufstellte.  Ein "richtiges" Kreuz ziert den Altar der Marien-Kirche. Die Metall-Arbeit des Hannoveraner Künstlers Norbert Labenz von 1998 hat keinen Korpus, nur eine Dornenkrone. Der Querbalken hat exakt die Höhe des Abendmahlstisches im alten Gemälde dahinter. Stifter aus der Gemeinde übernahmen die Kosten für das Kreuz und die später dazu gekommenen Leuchter. Die Restaurierung des Mestwerdt-Kreuzes bezahlten weitgehend Nachfahren des Pfarrers.

Neben der Kirche liegt das alte Schulhaus, das heute als evangelisches Jugendhaus von Pfadfindern und Jugendgruppen und für den Kindergottesdienst genutzt wird. Gemeinderäume befinden sich zudem in den drei Pfarrhäusern in Leeste und Erichshof. Lektorinnen und Lektoren beteiligen sich in Leeste am Gottesdienst. Sie übernehmen den Lesedienst und helfen bei der Austeilung des Abendmahls.

Luise Ebert, die Ehefrau des ersten Reichspräsidenten Friedrich Ebert, ist in Leeste geboren und aufgewachsen und in der Marienkirche getauft und konfirmiert worden. In Leeste ihr Abitur gemacht hat die Schauspielerin Katja Riemann.

 

Kirchengemeinde Leeste

Kirchenbüro
Schulstr. 1
28844 Weyhe-Leeste

Tel. 0421 - 803814
Fax 0421 - 802281

Homepage: https://kirche-leeste.wir-e.de/